New South Wales Waratahs

Die New South Wales Waratahs (in Zusammenhang mit dem Hauptsponsor auch als HSBC Waratahs bezeichnet, oft einfach Waratahs oder Tahs genannt) sind eine Rugby-Union-Mannschaft aus der australischen Stadt Sydney. Sie spielt in der internationalen Super-Rugby-Liga. Die Heimspiele werden im CommBank Stadium ausgetragen.

New South Wales Waratahs
Voller Name New South Wales Waratahs
Spitzname(n) Waratahs, Tahs
Gegründet 1882
Stadion CommBank Stadium
Plätze 30.000
Trainer Rob Penney
Homepage www.waratahs.com.au
Liga Super Rugby
2019 12. Platz
Heim
Auswärts

Die nach der gleichnamigen Blume benannten Waratahs bestehen schon seit 1882 und waren während mehr als hundert Jahren die Auswahlmannschaft der im Regionalverband New South Wales Rugby Union (NSWRU) vertretenen Vereine. Im Jahr 1996 wurde die Mannschaft in eine Franchise umgewandelt, die den Bundesstaat New South Wales repräsentiert (mit Ausnahme des südlichsten Teils). Die Spieler werden weiterhin von den Mitgliedern der NSWRU gestellt, nun aber auf professioneller Ebene.

. . . New South Wales Waratahs . . .

Vor der Einführung von Super Rugby waren die Waratahs eine Auswahlmannschaft, die aus Spielern verschiedener Vereine innerhalb des Bundesstaates zusammengesetzt war. Das erste Spiel zwischen New South Wales und Queensland fand 1882 statt. Im selben Jahr spielten die Waratahs erstmals auch in Neuseeland. Wegen des Ersten Weltkriegs und der Konkurrenz von Rugby League gab es während mehreren Jahren keine Spiele mehr. 1921 absolvierten die Waratahs eine Tour in Neuseeland und gewannen neun von zehn Spielen, darunter das Länderspiel gegen die All Blacks.

Die berühmteste Auswahl der Waratahs war jene von 1927/28, die nach Großbritannien, Frankreich und Nordamerika reiste. Von den 31 Spielen gewannen sie 24, zwei Mal erreichten sie ein Unentschieden. Auch in den folgenden Jahrzehnten feierten die Waratahs große Erfolge. 1937 gewannen sie beispielsweise gegen die Springboks, die Nationalmannschaft Südafrikas.

Mit der Gründung der Profiliga Super 12 (seit 2006 Super 14) wandelte NSWRU die aus Amateuren bestehende Auswahlmannschaft in eine Franchise mit Profispielern um. In den ersten Jahren bewegten sich die Waratahs stets im Mittelfeld. 2002 erreichten sie erstmals das Halbfinale, unterlagen aber den Brumbies. 2005 und 2008 verloren sie im Endspiel gegen die Crusaders, 2006 im Halbfinale gegen die Hurricanes. 2014 gewannen die Waratahs erstmals die Meisterschaft.

Waratahs gegen Brumbies, April 2006

Der Kader für die Saison 2020:[1]

Pfeiler

  • Australien Tetera Faulkner
  • Australien Harry Johnson-Holmes
  • Australien Rory O’Connor
  • Australien Tom Robertson
  • Australien Chris Talakai

Hakler

  • Neuseeland Robbie Abel
  • Australien Damien Fitzpatrick
  • Australien Tom Horton
  • Australien Andrew Tuala

Zweite-Reihe-Stürmer

  • Australien Ned Hanigan
  • Australien Ryan McCauley
  • Australien Rob Simmons
  • Australien Tom Staniforth
 

Dritte-Reihe-Stürmer

  • Australien Jack Dempsey
  • Australien Charlie Gamble
  • Australien Jed Holloway
  • Australien Michael Hooper
  • Australien Lachlan Swinton
  • Australien Patrick Tafa
  • Australien Carlo Tizzano

Gedrängehalb

  • Australien Jake Gordon
  • Australien Michael McDonald
  • Australien Mitch Short

Verbinder

  • Australien Will Harrison
  • Australien Mack Mason
 

Innendreiviertel

  • Australien Adam Ashley-Cooper
  • Australien Kurtley Beale
  • Australien Lalakai Foketi
  • Cookinseln Tepai Moeroa
  • Australien Joey Walton

Außendreiviertel

  • Australien Cam Clark
  • Australien Mark Nawaqanitawase
  • Australien Alex Newsome

Schlussmänner

  • Australien Karmichael Hunt

. . . New South Wales Waratahs . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . New South Wales Waratahs . . .

Previous post Burg Berenstein
Next post vorkultivierenden