Karlheinz Knuth

Karlheinz Knuth (* 1931; † 2008) war ein deutscherDrehbuch-, Hörspiel– und Krimiautor, Fernseh– und Hörfunkregisseur.

. . . Karlheinz Knuth . . .

Knuth studierte Theaterwissenschaft und schrieb Stücke für Laienspielprojekte. Ab Mitte der 1960er-Jahre schrieb er für den Sender Freies Berlin mehr als einhundert Hörspiele und Features. Sein Science-Fiction-Hörspiel Die Tage nebenan oder Da, wo Cäsar nicht ermordet wurde wurde 1998 mit dem Kurd-Laßwitz-Preis ausgezeichnet.[1] Zudem verfasste er u. a. Drehbücher zu mehreren Folgen der Krimiserien Direktion City und Tatort und führte Regie bei einigen Fernsehdokumentationen.[2]

Autor:

  • 1960: Piet an der Box – Regie: Lothar Kompatzki (Original-Hörspiel, Kurzhörspiel – SFB)
  • 1961: Jakob und Herr Morkart – Regie: Tom Toelle (Originalhörspiel, Kurzhörspiel – SFB)
  • 1961: Vierzehn und die Schatzgräber – Bearbeitung und Regie: Rolf von Goth (Originalhörspiel – SFB)
  • 1962: Vorstadtkönig – Regie: Erich Köhler (Originalhörspiel – SFB)
  • 1962: Traumhaus – Regie: Lothar Kompatzki (Originalhörspiel – SFB)
  • 1962: Die Karre im Hof – Regie: Lothar Kompatzki (Originalhörspiel – SFB)
  • 1963: Souvenirs – Regie: Curt Goetz-Pflug (Originalhörspiel – SFB)
  • 1963: Die eigene Spur – Regie: Lothar Kompatzki (Originalhörspiel – SFB)
  • 1964: Die Lottospieler – Regie: Curt Goetz-Pflug (Originalhörspiel – SFB)
  • 1964: Sie haben noch fünf Minuten – Regie: Curt Goetz-Pflug (Kriminalhörspiel – SFB)
  • 1964: Hoch über Island – Regie: Rolf von Goth (Originalhörspiel – SFB)
  • 1964: Lieber Herr Braun – Regie: Curt Goetz-Pflug (Originalhörspiel – SFB/HR)
  • 1964: Im Juli Regen – Regie: Lothar Kompatzki (Originalhörspiel – SFB)
  • 1965: Auf freier Strecke – Regie: Lothar Kompatzki (Originalhörspiel – SFB)
  • 1965: Der Papagei – Regie: Lothar Kompatzki (Originalhörspiel – SFB)
  • 1967: Nach Süden – Regie: Rolf von Goth (Originalhörspiel, Kurzhörspiel – SFB)
  • 1967: Umgang mit Bären – Regie: Nicht angegeben (Hörspiel – SFB)
  • 1970: Ehe mit Kind – Regie: Karlheinz Knuth (Hörspiel – SFB)
  • 1971: Mit den Co-Autoren Hans Bernd Müller, Heinz Schueler, Ingrid Rencher und Sigrid Sandberg: Mauerschau. Westberliner Perspektiven. Hörspiel aus Original-Aufnahmen zusammengestellt – Regie: Die Autoren (Originalhörspiel, Dokumentarhörspiel, Originaltonhörspiel – SFB)
  • 1973: Der Hai – Regie: Karlheinz Knuth (Hörspiel – SFB)
  • 1975: Wenige Tage nur – Regie: Nicht angegeben (Hörspiel – SFB)
  • 1981: Der Große Coup der Kleinen Leute oder: Haben Sie eine tote Tante? – Regie: Karlheinz Knuth (Hörspiel – SFB)
  • 1985: Herzschuß – Regie: Wolf Euba (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – NDR)
  • 1988: Leichenfund – Regie: Albrecht Surkau (Hörspiel – WDR)
  • 1989: Tote lachen nicht – Regie: Hans Rosenhauer (Kriminalhörspiel – NDR)
  • 1989: Doppelt fällt besser oder Der Tatzeuge – Regie: Erwin Weigel (Kriminalhörspiel – BR)
  • 1991: Science Fiction als Radiospiel: Lärmfresser – Regie: Andreas Weber-Schäfer (Science-Fiction-Hörspiel – SDR)
  • 1991: Verabredung mit einem Toten – Regie: Walter Adler (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – WDR)
  • 1992: Science Fiction als Radiospiel: Die roten Schuhe im Speicherring – Bearbeitung und Regie: Andreas Weber-Schäfer (Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel – SDR)
  • 1992: Aus Studio 13: Die Tage der Libelle – Regie: Stefan Hilsbecher (Kriminalhörspiel – SDR)
  • 1994: Der Moormann oder Als ob der Wind weint – Regie: Klaus Wirbitzky (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – WDR)
  • 1995: Wenn die Ohren tanzen – Regie: Thomas Werner (Originalhörspiel – WDR)
  • 1995: Mord im Rosengarten – Bearbeitung und Regie: Erwin Weigel (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – BR)
  • 1997: Die Tage nebenan oder Da, wo Cäsar nicht ermordet wurde – Regie: Thomas Werner (Originalhörspiel, Science Fiction-Hörspiel – WDR)
  • 1997: Aus Studio 13: Skipper oder Der Gesang der Nachtigall – Regie: Stefan Hilsbecher (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – SDR)
  • 2000: Grand Slam im Bridge oder Kein tödliches Ausspiel – Regie: Christoph Pragua (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – WDR)
  • 2001: Walking like an Hellangel. Funkerzählung – Regie: Andreas Weber-Schäfer (Originalhörspiel, Kurzhörspiel, Science Fiction-Hörspiel – SWR)
  • 2002: Die Asche des Bruders – Regie: Dieter Carls (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – WDR)
  • 2005: Henkersmahlzeit – Regie: Christoph Pragua (Originalhörspiel, Kriminalhörspiel – WDR)

Sonstiges:

  • 1957: Wolfdietrich Schnurre: Eine Chance für Humbsch (Regieassistenz und Sprecher) – Regie: Hans Bernd Müller (Originalhörspiel – SWF)
  • 1973: Ohne Autorenangabe: Kein blauer Engel. Die Polizei und andere Bürger. Hörspiel-Collage im Originalton – Regie: Karlheinz Knuth, Ingrid Rencher, Ingeborg Richert und Günter Genz (Originalhörspiel, Originaltonhörspiel – SFB)

. . . Karlheinz Knuth . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Karlheinz Knuth . . .

Previous post Hafen von Limassol