Spawn

Spawn (engl. Brut, Ausgeburt) ist eine amerikanische Comicfigur des ZeichnersTodd McFarlane, die seit 1992 Titelheld einer gleichnamigen Serie ist. Der erste Auftritt findet sich in Spawn #1 von Image Comics.

Dieser Artikel behandelt die Comicfigur; zu anderen Bedeutungen siehe Spawn (Begriffsklärung).

. . . Spawn . . .

Spawn wurde erfunden und gezeichnet von Todd McFarlane. Nach einer steilen Karriere, während der er unter anderem für Marvel Comics den Flaggschiff-Titel „Spider-Man“ schrieb und zeichnete, gründete er mit anderen Zeichnern 1992 den Verlag Image Comics und produzierte mit Spawn seine bis heute erfolgreichste Comicserie. Mittlerweile hat sich McFarlane auch mit anderen Produkten etabliert (z. B. McFarlane Toys) und hat sich von der Produktion des Comics weitgehend zurückgezogen. Sein erfolgreicher Nachfolger als Zeichner von Spawn war zunächst Greg Capullo, zwischendurch wurden einige Hefte von Tony Daniel gezeichnet. Mittlerweile zeichnet Angel Medina die Serie. Als Autor unterstützt wird Todd McFarlane seit einiger Zeit von Brian Holguin.

Auch Alan Moore beteiligte sich als Autor für die Miniserien Spawn:Violator (1994) und Spawn:Bloodfeud (1995). Spawn #8 (1993) ist der Auftakt zur Violator-Miniserie und in Spawn #32 (1995) liefert er den Prolog zur Bloodfeud-Miniserie Nr. 1–4. Beide Miniserien sind Sonderauflagen.

Spawn war einst der in amerikanischem Auftrag arbeitende SöldnerAl Simmons. Als er jedoch aus diesem Job aussteigen wollte, ließ sein Vorgesetzter Jason Wynn ihn bei seinem letzten Auftrag ermorden. In der Hölle handelte er mit Malebolgia, einem der Höllenfürsten, einen Vertrag aus, um seine Frau Wanda noch einmal sehen zu können. Simmons wurde schließlich wieder auf die Erde geschickt, aber hier musste er die Tücken seiner Abmachung erfahren: ohne Gedächtnis und grässlich entstellt wurde er erst fünf Jahre später auf die Erde gelassen, wo seine Frau Wanda mittlerweile mit seinem damaligen Freund Terry Fitzgerald verheiratet ist. Zugleich ist er aber mit einem lebendigen Kostüm und magischen Kräften ausgestattet, mit deren Hilfe er sich an seinen vermeintlichen Mördern rächt und die Schwachen und Unschuldigen beschützt. Er kommt schließlich dahinter, dass Malebolgia den nun Spawn genannten Helden durch die Konfrontation mit der veränderten Welt innerlich zerstören und dann zum General seiner Armeen in der Apokalypse machen wollte. Dabei ist er nur der letzte einer ganzen Armee von Hellspawns. Durch seine Weigerung, die Armeen der Hölle zu führen, wird er schließlich zum Feind beider Parteien und errichtet in den Slums von New York sein kleines Reich, das er energisch verteidigt.

. . . Spawn . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Spawn . . .

Previous post Tactical Combat Casualty Care
Next post South Eastern Main Line