Klosterbezirk Altzella

Der Klosterbezirk Altzella im Bundesland Sachsen ist ein Verbund von Kommunen rund um das namensgebende Kloster Altzella.

Nossener Schloss

. . . Klosterbezirk Altzella . . .

Gellert-Denkmal vor dem Rathaus von Hainichen
  • Hainichen – größte Stadt im Klosterbezirk; an der Striegis, einem Nebenfluss der Freiberger Mulde, gelegen. Geburtsstadt des Dichters und Philosophen Christian Fürchtegott Gellert, dem vor dem Rathaus ein Denkmal gewidmet wurde. Tuchmacherhaus im Fachwerkstil; Trinitatiskirche.
  • Nossen – Stadt an der Freiberger Mulde. Auf dem Schloss wurde kurzzeitig die Mätresse Augusts des Starken, Gräfin Cosel, arretiert. Im Bahnhofsareal finden unregelmäßig Veranstaltungen mit Dampfloks statt.
  • Roßwein – ehemals wichtiger Industriestandort an der Mulde. Historisches Hallenbad; in der Nähe der Troischaufelsen. In der Nähe eine über 200 Jahre alte Kamelie.
  • Siebenlehn – kleine Stadt zwischen Zellwald und Mulde, 2003 in die Gemeinde Großschirma eingemeindet. In der Nähe die ehemals höchste Autobahnbrücke Europas.
Rothschönberger Stolln

Keine Sehenswürdigkeit an sich, da nicht öffentlich zugänglich, jedoch trotzdem erwähnenswert, ist der Rothschönberger Stolln. Der 13,9 km lange Entwässerungsstollen wurde in den Jahren 1844 bis 1882 aufgefahren und diente der Entwässerung des Freiberger Bergbaugebietes in die Triebisch, einen Nebenfluss der Elbe. Der Stollen beginnt bei Halsbrücke im Tal der Freiberger Mulde und führt nordostwärts über Reinsberg und Neukirchen bis nach Rothschönberg.

. . . Klosterbezirk Altzella . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikivoyage. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Klosterbezirk Altzella . . .

Previous post Liste der Baudenkmäler in Niederwinkling
Next post TSV Eintracht 1863 Felsberg