Emma Pierson

Emma Jane Pierson (* 30. April 1981 in Plymouth, Devon, GB) ist eine englischeSchauspielerin. Sie ist vor allem bekannt als Darstellerin der Anna Thornton-Wilton im BBC-Fernsehfilm Hotel Babylon.

Pierson ist in vielen Fernsehproduktionen aufgetreten wie SunTrap, Days Like These, Beast, I Saw You, Charles II: The Power and The Passion, The Worst Week of My Life, Bloodlines, Coupling und Time Gentlemen Please. Zu ihren neueren Projekten gehören Lives of the Saints und die BBC-Three-Komödie Dead Boss.

. . . Emma Pierson . . .

Emma Jane Pierson wurde am 30. April 1981 in Plymouth in Devon als Kind einer Krankenschwester und eines U-Boot-Matrosen der Royal Navy geboren. Ihr Vater Charles war auf dem Marinestützpunkt Faslane Naval Base am Fluss Clyde stationiert. Emma verbrachte dort die ersten vier Lebensjahre.

Danach lebte Pierson mit ihren Eltern und drei Geschwistern in North Bradley in der Nähe von Trowbridge, Wiltshire, wo sie die Grittleton House School und später die St Laurence School im nahen Bradford on Avon besuchte. Dort erhielt sie Schauspielunterricht.

Nachdem sie 1997 die Schule beendet hatte, spielte Pierson mit den North Bradley Players, einem Amateur-Theater, in etlichen Stücken, wie z. B. TschechowsOnkel Wanja.

Pierson erhielt während ihres Jura-Studiums am damaligen City of Bath College (jetzt Bath College) die Gelegenheit, die Rolle der Becky Radcliffe in der BBC-Kinderfernsehserie Grange Hill zu spielen.

Nachdem sie aus der Serie Grange Hill ausgeschieden war, übernahm Pierson die Rolle der Jackie Burgett in Days Like These, einer ITV-Adaption der US-amerikanischen Comedy-Serie That ’70s Show. Days Like These war jedoch ein Misserfolg und die Serie wurde nach nur zehn von dreizehn Folgen abgesetzt. Später erhielt sie eine herausgehobene Rolle (als Baum) in der West End-Produktion von Five Guys named Moe. Ihre Auftritte in Gardener’s World bekamen jährlich hervorragende Kritiken. Ihr Produzent meinte, mit ihrer Rolle in Messy Bessy habe sie vielleicht die Grundlage für eine Schauspielerkarriere gelegt.

Pierson spielte auch weiterhin in Fernsehserien, unter anderem in verschiedenen Folgen der Channel 4-Sketch-Sendung Armstrong and Miller, ferner in Beast mit Alexander Armstrong und in The Worst Week of My Life mit Ben Miller. 2002 war Julia Sawalha aus der Serie Time Gentlemen Please, (Drehbuch von Al Murray und Richard Herring) ausgeschieden. Pierson trat an ihre Stelle und spielte die Studentin und Barfrau Connie in der zweiten Staffel. Sie trat auch in einer Folge der Serie Coupling auf.

Zur Karriere Piersons als Fernsehschauspielerin gehörten auch Rollen in Serien wie Bedtime und Legend of the Tamworth Two, ferner trat Emma Pierson 2010 in der Serie House on Fire (Radio 4) auf.

Auftritte hatte sie auch in Stranded, einer Abwandlung des Themas von Swiss Family Robinson beim Hallmark Channel, im BBC-Film The Project, in Charles II und in dem bis heute noch nicht veröffentlichten britischen Low-Budget-Film The Engagement vom Regisseur von Sirens, John Duigan.

2005 spielte Pierson die Rolle der Polizistin Justine Hopkin im ITV-Zweiteiler Bloodlines. Ferner spielte sie in Filmen wie Riot at the Rite, in einem Historienfilm über den russischen Tänzer Nijinsky sowie in Hotel Babylon, einer BBC-Fernsehserie, die auf dem Roman Hotel Babylon von Imogen Edwards-Jones beruht und das Leben hinter den Kulissen eines Londoner Hotels beschreibt.

Im britischen Film The Lives of the Saints spielte Pierson die Rolle der Tina. Der Film wurde 2006 veröffentlicht. Diese Rolle war ihre erste größere Rolle in einem Kinofilm nach Kurzauftritten in Virtual Sexuality und Guest House Paradiso.

. . . Emma Pierson . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Emma Pierson . . .

Previous post Pavillon Vendôme
Next post Kleinladungsträger