Neu-Kalābscha

Neu-Kalabscha oder Kalabscha el-Gadida (auch Kalabsha(h), Kalabshe(h), Kalabchah, arabisch: كلابشة الجديدة, Kalābscha al-ǧadīda) bzw. Neu-Assuan oder Aswan el-Gadida (arabisch: اسوان الجديدة, Aswān al-ǧadīda) ist Insel mit einer archäologischen Stätte in der Nähe des Westufers des Nassersees in Ägypten, etwa 9 Kilometer südlich des Assuan-Hochdamms. Hier wurden die Tempel von Kalābscha und Beit el-Wālī, der Kiosk von Qirtāsī und die Kapelle des Dedun wiedererrichtet, weil sie an ihren ursprünglichen Standorten von den Wassermassen des Nassersees überflutet worden wären. Die pharaonischen Denkmäler am Nassersee gehören zum Unesco-Weltkulturerbe.

Tempel von Kalabscha, vom Assuan-Hochdamm aus gesehen
Neu-Kalābscha ·كلابشة الجديدة
Gouvernement Assuan
Höhe
191 m
keine Touristinfo auf Wikidata:
Lage
Lagekarte von Ägypten
Neu-Kalābscha

. . . Neu-Kalābscha . . .

Lageplan für Neu-Kalābscha

Neu-Kalābscha besitzt keine Straßenanbindung.

Der Besuch von Neu-Kalābscha/Neu-Assuan lässt sich zusammen mit dem des Assuan-Hochdamms verbinden, von dem aus der Mandulis-Tempel bereits sichtbar ist. Mit einem Taxi fahre man entlang der Flughafenstraße über den Hochdamm, vorbei am 23.97080332.8669851Hochdamm-Monument und an einer 23.96772532.8673171Fischkonserven-Fabrik, bis zum 23.96643832.8691491Bootsanlegesteg nach Neu-Kalābscha/Neu-Assuan. Die Insel von Neu-Kalābscha erreicht man über den 23.9604932.869131Landesteg und über eine weitere, südlicher gelegene 23.96012932.8684761Anlegestelle auf der Ostseite der Insel.

Die Taxifahrt kostet größenordnungsmäßig LE 50. Ein 23.97176432.8678321Parkplatz befindet sich nördlich vom Hochdamm-Monument. Mit Motorbooten kann man die archäologische Stätte erreichen. Das Handeln mit den Bootsführern gestaltet sich schwierig, sicher sind LE 30 für die Überfahrt und einem einstündigen Aufenthalt ausreichend. Die Bootsführer verlangen nicht selten aber LE 100. Für einen Überblicksbesuch genügt eine Stunde. Wer mehr besichtigen will, sollte sich auf zwei bis drei Stunden einstellen.

. . . Neu-Kalābscha . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikivoyage. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Neu-Kalābscha . . .

Previous post Pallada (Schiff, 1899)
Next post Kaiserwinkl