Handball-Regionalliga West 1996/97

Die Saison 1996/1997 der Handball-Regionalliga West der Männer war die 27. in ihrer Geschichte. Insgesamt 24 Mannschaften in einer Nord- und einer Südstaffel spielten um die westdeutsche Meisterschaft. Die vier jeweils bestplatzierten Teams ihrer Staffel spielten nach 22 Spieltagen um den Titel des Westdeutschen Meisters 1997. Dies schaffte der TV Angermund.

In die Oberligen mussten mit dem HSV Versmold (Westfalen), dem SC Bielefeld (Westfalen), dem TV Oppum (Niederrhein), der HSG Siebengebirge-Thomasberg und dem TuS Daun (Mittelrhein) fünf Mannschaften absteigen. Zudem zog der Pulheimer SC (Mittelrhein) seine Mannschaft zur nächsten Saison zurück.

Die SpVg Versmold wird zum HSV Versmold.

. . . Handball-Regionalliga West 1996/97 . . .

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. HC 93 Bad Salzuflen (M) 22 523:476 +47 31:13
2. TV Angermund 22 470:444 +26 31:13
3. Schalksmühler TV 22 470:464 +6 25:19
4. TV Schwitten 22 489:492 −3 22:22
5. Borussia Mönchengladbach 22 544:539 +5 21:23
6. TV Brechten 22 477:475 +2 21:23
7. HSG Schwerte-Westhofen (N) 22 469:465 +4 20:24
8. LTV/WSV Wuppertal 2 (A) 22 532:537 −5 20:24
9. TuS Spenge 22 499:510 −11 19:25
10. HSV Versmold 22 469:489 −20 19:25
11. SC Bielefeld 22 520:541 −21 18:26
12. TV Oppum (N) 22 475:505 −30 17:27

. . . Handball-Regionalliga West 1996/97 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Handball-Regionalliga West 1996/97 . . .

Previous post Lisówka
Next post Lovie Austin