Air-Tahoma-Flug 587

article - Air-Tahoma-Flug 587

Auf dem Air-Tahoma-Flug 587 (Flugnummer: HMA587, Funkrufzeichen: TAHOMA 587) ereignete sich am 1. September 2008 ein schwerer Flugunfall. Bei dem Absturz einer Convair CV-580 der Air Tahoma, mit der gerade ein Testflug vom Columbus-Rickenbacker International Airport durchgeführt wurde, kamen alle drei Insassen ums Leben.

. . . Air-Tahoma-Flug 587 . . .

Die betroffene Maschine während ihrer Betriebszeit bei der European Air Transport

Die betroffene Maschine trug die Werknummer 361, wurde als Convair CV-440-12 gebaut und zu einem späteren Zeitpunkt in eine Convair CV-580 umgebaut. Die Maschine wurde am 19. September 1956 an die Sabena ausgeliefert, bei der sie mit dem LuftfahrzeugkennzeichenOO-SCN in Betrieb genommen wurde. Im Jahr 1967 wurde die Maschine wieder außer Betrieb genommen und am 10. Oktober 1967 mit dem neuen Kennzeichen N73162 auf die Frontier Airlines wiederzugelassen, bei der die Maschine die Flottennummer 162 erhielt. Eine erneute Ummeldung erfolgte am 26. Februar 1968 infolge eines Umbaus und einer dadurch geänderten Typenbezeichnung. Die Maschine wurde ab dem 2. Mai 1983 für die Regionalflugsparte Frontier Commuter der Frontier Airlines betrieben, ab dem 14. Oktober 1983 war sie auf die Combs Airways zugelassen, die ihre Flüge unter dem Markennamen Frontier Commuter durchführte und ab dem 12. Januar 1984 auf die IBS Airlines, die selbiges tat. Ab dem 21. August 1985 war die Maschine auf die Metroflight zugelassen. Ab dem 2. Oktober 1987 befand sich die Maschine im Besitz der SAAB Aircraft Holdings Inc. Am 14. September 1988 übernahm die European Air Transport die Maschine und betrieb sie mit dem Luftfahrzeugkennzeichen OO-DHJ im Namen der DHL Worldwide Express. Im Juni 1989 wurde die Maschine mit ihrem früheren US-amerikanischen Kennzeichen N73162 auf die ebenfalls im Namen der DHL Worldwide Express fliegende DHL Airways zugelassen. Am 15. Februar 1990 kehrte die Maschine mit ihrem ehemaligen belgischen Kennzeichen OO-DHJ wieder in die Flotte der European Air Transport zurück. Am 17. Oktober 1995 wurde die Maschine auf die saudischeSNAS Worldwide Express zugelassen, die ebenfalls Frachtflüge für die DHL Worldwide Express durchführte. Ab dem 1. Oktober 2004 war die Maschine mit ihrem letzten Kennzeichen N587X auf das Unternehmen 580 Inc. zugelassen, bis sie schließlich zum 2. Februar 2005 auf die Air Tahoma umgemeldet wurde. Das zweimotorige Mittelstreckenflugzeug war mit zwei Turboproptriebwerken des Typs Allison 501-D13D ausgerüstet. Bis zum Zeitpunkt des Unfalls hatte die Maschine 71.965 Betriebsstunden absolviert.

. . . Air-Tahoma-Flug 587 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Air-Tahoma-Flug 587 . . .

Previous post Sex and the City/Episodenliste
Next post ABN AMRO World Tennis Tournament 2014