XO Tour Llif3

XO Tour Llif3 ist ein Lied des US-amerikanischenRappersLil Uzi Vert. Es erschien am 24. März 2017 über Atlantic Records.

XO Tour Llif3
Cover
Lil Uzi Vert
Veröffentlichung 24. März 2017
Länge 3:02
Genre(s) Cloud Rap
Text Lil Uzi Vert • TM88
Produzent(en) TM88 • JW Lucas
Label Atlantic Records
Album Luv Is Rage 2

. . . XO Tour Llif3 . . .

XO Tour Llif3s Geschichte begann, als Lil Uzi Vert begann, mit dem Produzenten TM88 zusammenzuarbeiten. Er kontaktierte TM88 ursprünglich über FaceTime, während dieser in Miami war, um mit den Rappern Future und Gucci Mane zusammenzuarbeiten. TM88s Rückflug nach Atlanta verspätete sich wegen der Schießereien am Fort Lauderdale-Flughafen[1], während der zehnstündigen Wartezeit verlor er sein Laptop-Ladekabel. Zurück in Atlanta hatte er somit keinen Zugriff mehr auf seinen Laptop, was ihn dazu brachte, einen älteren Computer und eine Beats Pill für die Produktion des Instrumentals von XO Tour Llif3 zu benutzen.[2] TM88 verschnellerte erst den Original-Beat (ursprünglich war XO Tour Llif3 eine Zusammenarbeit mit dem Produzenten J.W Lucas) und kürzte das Intro und die erste Strophe, um anschließend die Lautstärke und das Timing des Instrumentals anhand des FL-Studio-Plugins Gross Beat[3] anzupassen.

Die Inspiration für den Song war die Beziehung zwischen Lil Uzi Vert und Brittany Byrd und deren Beendigung im Juni 2016[4]. Im Song singt Lil Uzi Vert über Drogenmissbrauch, indem er die Droge Xanax und deren Wirkung, den durch die Trennung von Byrd verursachten emotionalen Schmerz zu lindern, erwähnt (“Please, Xanny, make it go away”). Zudem spielt er oft auf Geld an, indem er “All my friends are dead” (zu deutsch “Alle meine Freunde sind tot”) singt, womit er sich auf die Abbildung toter US-Präsidenten auf US-amerikanischen Banknoten bezieht, und dass Geldscheine seine Freunde seien.

Ende Februar 2017 veröffentlichte Lil Uzi Vert seine dritte Extended PlayLuv Is Rage 1.5 auf SoundCloud. Der Song erreichte in kurzer Zeit mehrere Millionen Streams auf SoundCloud, was zu einer kommerziellen Veröffentlichung führte.[5][6][7]

Am 13. März 2017 erschien ein animiertes Musikvideo auf seinem YouTube-Kanal. Das Video erreichte bis zum Juli 2017 über 214 Millionen Aufrufe.[8]

Am 4. August 2017 erschien dann ein Lyric-Video auf seinem Kanal[9], bei dem Jered Harrison Regie führte. Das Video zeigt einen animierten Lil Uzi Vert, der mit einem Motorrad aus dem Laderaum eines Flugzeugs fährt und anschließend auf der Bühne eines Konzerts landet und dort dann vor seinen Fans singt.

ChartsChart­plat­zie­rungen Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
 Deutschland (GfK)[10] 77 (26 Wo.) 26
 Österreich (Ö3)[10] 65 (14 Wo.) 14
 Schweiz (IFPI)[10] 48 (37 Wo.) 37
 Vereinigtes Königreich (OCC)[10] 25 (38 Wo.) 38
 Vereinigte Staaten (Billboard)[10] 7 (34 Wo.) 34

. . . XO Tour Llif3 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . XO Tour Llif3 . . .

Previous post Hermannsburg
Next post Wolfgang Schröder (Forstwissenschaftler)