Leichtathletik-Europameisterschaften 2012/4 × 100 m der Frauen

Die 4-mal-100-Meter-Staffel der Frauen bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 2012 wurde am 30. Juni und 1. Juli 2012 im Estadi Olímpic Lluís Companys der Stadt Helsinki ausgetragen.

21. Leichtathletik-Europameisterschaften
Logo der 21. Leichtathletik-Europameisterschaften
Disziplin 4 × 100-m-Staffel
Geschlecht Frauen
Teilnehmer 16 Staffeln mit 67 Athletinnen
Austragungsort Spanien Helsinki
Wettkampfort Estadi Olímpic Lluís Companys
Wettkampfphase 30. Juni (Vorläufe)
1. Juli (Finale)
Medaillengewinnerinnen
Deutschland Deutschland
Niederlande Niederlande
Polen Polen

Europameister wurde Deutschland in der Besetzung Leena Günther, Anne Cibis, Tatjana Pinto und Verena Sailer. Den zweiten Platz belegte die Niederlande mit Kadene Vassell, Dafne Schippers (Finale), Eva Lubbers und Jamile Samuel (Finale) sowie den im Vorlauf außerdem eingesetzten Esther Akihary und Marit Dopheide. Bronze ging an Polen (Marika Popowicz, Daria Korczyńska, Marta Jeschke, Ewelina Ptak).

Auch die hier nur im Vorlauf eingesetzten Läuferinnen aus den Niederlanden erhielten jeweils eine Silbermedaille.

. . . Leichtathletik-Europameisterschaften 2012/4 × 100 m der Frauen . . .

Weltrekord 41,37 s Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
(Gesine Walther, Sabine Rieger, Ingrid Auerswald, Marlies Göhr)
Canberra, Australien 16. Oktober 1985[1]
Europarekord
EM-Rekord 41,68 s Deutschland Demokratische Republik 1949 DDR
(Silke Möller, Katrin Krabbe, Kerstin Behrendt, Sabine Günther)
EM Split, Jugoslawien 1. September 1990

Der bestehende EM-Rekord wurde bei diesen Europameisterschaften nicht eingestellt und nicht verbessert.

30. Juni 2012, 13:05 Uhr

Die Vorrunde wurde in zwei Läufen durchgeführt. Die ersten drei Staffeln pro Lauf – hellblau unterlegt – sowie die darüber hinaus zwei zeitschnellsten Teams – hellgrün unterlegt – qualifizierten sich für das Finale.

Platz Staffel Besetzung Zeit (s)
1 Ukraine Ukraine Olessja Powch
Natalija Pohrebnjak
Marija Rjemjen
Wiktorija Pjatatschenko
42,70
2 Frankreich Frankreich Carima Louami
Ayodelé Ikuesan
Jennifer Galais
Christine Arron
43,12
3 Polen Polen Marika Popowicz
Daria Korczyńska
Marta Jeschke
Ewelina Ptak
43,13
4 Schweiz Schweiz Michelle Cueni
Jacqueline Gasser
Ellen Sprunger
Léa Sprunger
43,51 NR
5 Belarus 1995 Belarus Wolha Astaschka
Kazjaryna Hantschar
Alena Daniljuk-Neumjarschizkaja
Julija Balykina
43,69
6 Slowenien Slowenien Alja Sitar
Sara Strajnar
Kristina Žumer
Merlene Ottey
44,28
7 Bulgarien Bulgarien Gabriela Laleva
Tesdschan Naimowa
Karin Okoliye
Vaia Vladeva
45,25
8 Spanien Spanien Belén Recio
Plácida Martínez
Alazne Furundarena
Sara María Santiago
45,47

. . . Leichtathletik-Europameisterschaften 2012/4 × 100 m der Frauen . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Leichtathletik-Europameisterschaften 2012/4 × 100 m der Frauen . . .

Previous post Tanzlinde
Next post Brauereien in Franken