Morannes sur Sarthe-Daumeray

Morannes sur Sarthe-Daumeray ist eine französischeGemeinde mit 3.677 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Maine-et-Loire in der RegionPays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Angers und zum Kanton Tiercé.

Morannes sur Sarthe-Daumeray
Morannes sur Sarthe-Daumeray (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Maine-et-Loire (49)
Arrondissement Angers
Kanton Tiercé
Gemeindeverband Anjou Loir et Sarthe
Koordinaten 47° 45′ N,  25′ W47.746388888889-0.41555555555556
Höhe 12–104 m
Fläche 88,28 km²
Einwohner 3.677 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km²
Postleitzahl 49640
INSEE-Code 49220
Website http://www.morannes.fr/

Sie entstand mit Wirkung vom 1. Januar 2017 als Commune nouvelle aus der Fusion der Gemeinden Morannes-sur-Sarthe und Daumeray, von denen lediglich Daumeray den Status einer Commune déléguée erhielt. Der Verwaltungssitz befindet sich im Ort Morannes.[1]

Bereits zum 1. Januar 2016 waren die Gemeinden Morannes und Chemiré-sur-Sarthe zur Commune nouvelle Morannes-sur-Sarthe zusammengelegt worden. Chemiré-sur-Sarthe hatte in dieser Gemeinde bereits den Status einer Commune déléguée und behält diesen auch nach der letztgültigen Fusion.[2]

. . . Morannes sur Sarthe-Daumeray . . .

Morannes sur Sarthe-Daumeray liegt etwa 30 Kilometer nordnordöstlich des Stadtzentrums von Angers an der Sarthe. Umgeben wird Morannes sur Sarthe-Daumeray von den Nachbargemeinden Saint-Denis-d’Anjou im Norden, Précigné im Norden und Nordosten, Notre-Dame-du-Pé im Osten und Nordosten, Durtal im Osten und Südosten, Huillé-Lézigné im Südosten, Baracé im Süden, Tiercé im Süden und Südwesten, Étriché im Südwesten sowie Les Hauts d’Anjou im Westen.

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2016)[3]
Chemiré-sur-Sarthe 49093 06,61 00238
Daumeray(seit 2017) 49119 40,80 1.520
Morannes(Verwaltungssitz) 49220 40,87 1.869
  • Kirche Saint-Jacques aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique
  • Pfarrhaus, heutiges Rathaus
  • Schloss L’Oseraie
  • alte Kirche Saint-Germain in Daumeray
  • Kirche Saint-Martin in Daumeray
  • Priorat Saint-Martin
  • Kapelle Saint-Étienne in Doucé
  • Schloss La Roche-Jacquelin
  • Kirche Saint-Aubin aus dem 12. Jahrhundert
  • Kloster
  • Herrenhaus L’Asnerie aus dem 16. Jahrhundert, Monument historique
  • Herrenhaus Chandemanche, Monument historique
  • Herrenhaus Gennetay, Monument historique
  • Herrenhaus Les Grignons aus dem 15. Jahrhundert
  • Priorat von Juigné, Monument historique
  • Schloss Les Roches
  • Mühle von Pendu.
  • Schleusen von Pendu und Le Gravier
  • Domäne La Panne
  • Kirche Saint-Aubin in Morannes
  • Kirche Saint-Jacques in Chemiré-sur-Sarthe
  • alte Kirche Saint-Germain in Daumeray
  • Kirche Saint-Martin in Daumeray
  • Priorat Saint-Martin
  • Kapelle Saint-Étienne in Doucé
  • Schloss La Roche-Jacquelin in Daumeray
  • Schloss L’Oseraie in Chemiré-sur-Sarthe
  • Domäne La Panne in Morannes

. . . Morannes sur Sarthe-Daumeray . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Morannes sur Sarthe-Daumeray . . .

Previous post Dinglicher Anspruch
Next post Wasusarma