Liste der Nummer-eins-Hits in den USA (1950)

Dies ist eine Liste der Nummer-eins-Hits in den von Billboard ermittelten Best-Sellers-in-Stores-Charts (Verkaufscharts) in den USA im Jahr 1950. In diesem Jahr gab es zwölf Nummer-eins-Singles und fünf Nummer-eins-Alben.

. . . Liste der Nummer-eins-Hits in den USA (1950) . . .

1949
Vereinigte Staaten Liste der Nummer-eins-Hits in den USA 1951
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel
Autor(en)
Zusätzliche Informationen
(Zeitraum, Wochen auf Platz eins, Interpret, Titel, Autor[en], zusätzliche Informationen)
26. November 1949  6. Januar 1950
6 Wochen (insgesamt 6)
6 Frankie Laine & The Muleskinners Mule Train[1]
Johnny Lange, Hy Heath, Fred Glickman
7. Januar 1950  13. Januar 1950
1 Woche (insgesamt 1)
1 Gene Autry & The Pinafores Rudolph, the Red-Nosed Reindeer[2]
Johnny Marks
14. Januar 1950  10. Februar 1950
4 Wochen (insgesamt 4)
4 The Andrews Sisters with Gordon Jenkins & His Orchestra I Can Dream, Can’t I?[3]
Sammy Fain, Irving Kahal
11. Februar 1950  17. Februar 1950
1 Woche (insgesamt 1)
1 The Ames Brothers Rag Mop[4]
Deacon Anderson, Johnnie Lee Wills
18. Februar 1950  17. März 1950
4 Wochen (insgesamt 4)
4 Red Foley Chattanoogie Shoe Shine Boy[5]
Harry Stone, Jack Stapp
18. März 1950  14. April 1950
4 Wochen (insgesamt 4)
4 Teresa Brewer & The Dixieland All Stars Music! Music! Music![6]
Stephen Weiss, Bernie Baum
15. April 1950  28. April 1950
2 Wochen (insgesamt 2)
2 Eileen Barton & The New Yorkers If I Knew You Were Comin’ I’d’ve Baked a Cake[7]
Al Hoffman, Bob Merrill, Clem Watts
29. April 1950  14. Juli 1950
11 Wochen (insgesamt 11)
11 Anton Karas The Third Man Theme[8]
Anton Karas
15. Juli 1950  18. August 1950
5 Wochen (insgesamt 5)
5 Nat King Cole with Les Baxter & His Orchestra Mona Lisa[9]
Jay Livingston, Ray Evans
19. August 1950  17. November 1950
13 Wochen (insgesamt 13)
13 Gordon Jenkins & His Orchestra with The Weavers Goodnight, Irene[10]
Leadbelly, Alan Lomax
18. November 1950  1. Dezember 1950
2 Wochen (insgesamt 2)
2 Swing and Sway with Sammy Kaye Harbor Lights[11]
Wilhelm Grosz, Jimmy Kennedy
2. Dezember 1950  29. Dezember 1950
4 Wochen (insgesamt 4)
4 Phil Harris with Walter Scharf & His Orchestra The Thing[12]
Charles Randolph Grean
30. Dezember 1950  2. März 1951
9 Wochen (insgesamt 9)
9 Patti Page with Jack Rael & His Orchestra Tennessee Waltz[13]
Pee Wee King, Redd Stewart

1949
 
1951

. . . Liste der Nummer-eins-Hits in den USA (1950) . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Liste der Nummer-eins-Hits in den USA (1950) . . .

Previous post Marienkirche (Salzwedel)
Next post Hüllhorst