Liste der Baudenkmale in Twistringen

Die Liste der Baudenkmale in Twistringen enthält die Baudenkmale der niedersächsischen Stadt Twistringen im Landkreis Diepholz (Stand 3. August 2009). Diese Baudenkmale sind in der Denkmalliste eingetragen, Grundlage für die Aufnahme ist das Denkmalschutzgesetz Niedersachsen (§3 NDSchG).

Bild Bezeichnung Lage Beschreibung Bauzeit Eingetragen
seit
Denkmal-
nummer
Bildstock Altenmarhorst
Colnrader Straße
25104200003
Wohnhaus Altenmarhorst
Grabhorststraße 32
Karte
ehem. „Herrenhaus“ der Alten Ziegelei Twistringen 25104200020
Speicher Altenmarhorst
Marienstraße 3
Karte
25104200002
Backhaus Heiligenloh
Alte Dorfstraße 9
Karte
Backhaus mit Ofen. Fachwerk, Lehmstakung teilweise durch Ziegelausfachung ersetzt. Satteldach mit Hohlpfannendeckung. Wohl Anfang 19. Jh. 25104200043
Wohn-/Wirtschaftsgebäude Heiligenloh Heiligenloh
Alte Dorfstraße 19
Karte
Mit: Hofpflasterung, Baumbestand, Staketenzaun; straßenbildprägendes Zweiständer-Hallenhaus, Fachwerkhaus mit Ziegelausfachung, beispielhafte Ausprägung des Gebäudetypus 1830 25104200025M001
Kirche Heiligenloh
Am Pfarrgarten
Karte
Ev. Kirche 25104200005
Kriegerehrenmal Heiligenloh
Am Pfarrgarten
Karte
25104200004
Speicher Heiligenloh
An der Henckemühle 2
Karte
2-gesch. Massivbau, nahezu original erh. Im Innern: Teil der Decke offen (ehem. Silo) Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.06 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes durch beispielhafte Ausprägung eines Stils und/oder Gebäudetypus 25104200036
Wohn-/Wirtschaftsgebäude Heiligenloh
Borwede 1
Karte
251042000006
Grenzstein Heiligenloh
Ehrenburger Damm
Obeliskförmiger Grenzstein, aufgestellt um 1811 auf der Grenze der Departments Oberms und Wesermündung, seit 1900 am jetzigen Standort. Bedeutung: Historisch. wesentliche Begründung: 1.02 geschichtliche Bedeutung im Rahmen von Landesgeschichte 251042000007
Speicher Natenstedt
Lerchenhausen 1
Karte
Zweigeschossiger massiver Ziegelbau unter Satteldach in S-Pfannendeckung. Das Ziegelmauerwerk besitzt schlichte, zeittypische Gestaltungsformen. Bedeutung: Historisch, Wissenschaftlich. Wesentliche Begründung: 1.05 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes für Bau- und Kunstgeschichte lt. Inschrift 1851 25104200022
Wohn-/Wirtschaftsgebäude, ehem. Natenstedt
Lerchenhausen 4
Karte
Zweiständerbau, Gefüge des Wohngiebels stark angegriffen, Gefüge im Übrigen weitgehend in Ordnung. Satteldach mit Hohlpfannendeckung (guter Zustand). Über Wohngebiel Halbwalmd. Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.06 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes durch beispielhafte Ausgrägung eines Stils und/oder Gebäudetypus erb. M. 18. Jh., lt. Wohngiebelinschrift 1882 hier aufgebaut 25104200028
Wohnhaus Natenstedt
Lerchenhausen 4
Karte
1-gesch. Rohziegelbau in solider, zeittypischer, durchschnittl. Gestaltungsqualität, weitgehend original erhalten einschl. der Fenster, desgl. Innentüren. Bedeutung: Historisch, Städtebaulich. wesentliche Begründung: 1.06 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes durch beispielhafte Ausprägung eines Stils und/oder Gebäudetypus um 1930 25104200029
Wohn-/Wirtschaftsgebäude Rüssen
Rüssen 9
Langgestreckter Zweiständerbau. Gefüge weitgehend erhalten bis auf Luchtbalken und Teile der li. Ständerreihe. Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.06 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes durch beispielhafte Ausprägung eines Stils und/oder Gebäudetypus. Um 1985 vollständig entkernt, 2001, 2020 noch nicht instand gesetzt. 25104200009
Kapelle (Wegekapelle) Scharrendorf
Alter Kirchweg
Karte
Die Stöttinghäuser Kreuzkapelle wurde bereits 1805 urkundlich erwähnt. Die Kapelle ist auch unter dem Namen „Stubben Krütz“ bekannt. Die Inschrift am Kreuz lautet: „Dich bet‘ ich an Herr Jesu Christ, dies Bild zu Deinem Gedächtnis ist“ 25104200010
Ringwall (Hühnenburg) Scharrendorf
Am Ringwall
Karte
Bedeutung: Historisch, Wissenschaftlich. Wesentliche Begründung: 1.09 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes für Siedlungs- und Stadtbaugeschichte 25104200042
Wegekreuz Scharrendorf
Paradiesweg
Karte
25104200011
Grenzstein Scharrendorf (GMK)
L341, km 3,340
Karte
Quaderartiger Stein mit parallelen vertikalen Kanten, Flachdach scharriert. Hist. Kreisgrenze Syke/Kreis Sulingen. Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.13 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes für politische Geschichte 25104200027

weitere Bilder
Kath. Kirche St. Anna Twistringen
Am Kirchhof 7
Karte
25104200016
Kriegerehrenmal Twistringen
Am Markt
Karte
Inschrift: “Den gefallenen Helden zum ehrenden Gedächtnis, den Mitkämpfern zur dankbaren Anerkennung, den kommenden Geschlechtern zur Nacheiferung. Krieger-Verein Twistringen” 25104200017
Schule Twistringen
Am Markt 1
Karte
2-gesch. Putz-/Ziegelbau 25104200018
Heuerlingshaus, ehem. Twistringen
Bachstraße 4
Karte
Kl. ndt. Hallenhaus in Fachwerk, Zweiständerbau. Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.06 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes durch beispielhafte Ausprägung eines Stils und/oder Gebäudetypus 1832 25104200034
Wohn-/Geschäftshaus Twistringen
Bahnhofsstraße 6
Karte
25104200023
Kirche (Ev. Pfarrkirche) Twistringen
Bahnhofsstraße 46
Karte
Martin-Luther-Kirche

Grundsteinlegung: 4. April 1893 Einweihung: 15. Juli 1894 Architekt: Conrad Wilhelm Hase (1818–1902) Bauleitung: Friedrich Jacob Backstein neugotisch

1893–1894 25104200019
Villa Twistringen
Harpstedter Straße 22
Karte
25104200021
Kreuzwegstationen Twistringen
Kolpingstraße
Karte
Auf dem Twistringer Friedhof befinden sich insgesamt 14 Stelen der Kreuzwegstationen: 1. Jesus wird zum Tode verurteilt; 2. Jesus nimmt das Kreuz auf seine Schultern; 3. Jesus fällt zum ersten Mal unter dem Kreuz; 4. Jesus begegnet seiner Mutter; 5. Simon von Cyrene hilft Jesus das Kreuz tragen; 6. Veronika reicht Jesus das Schweißtuch; 7. Jesus fällt zum zweiten Mal unter dem Kreuz; 8. Jesus begegnet den weinenden Frauen; 9. Jesus fällt zum dritten Mal unter dem Kreuz; 10. Jesus wird seiner Kleider beraubt; 11 Jesus wird an das Kreuz genagelt; 12. Jesus stirbt am Kreuz; 13. Jesus wird vom Kreuz abgenommen und in den Schoß seiner Mutter gelegt; 14. Der heilige Leichnam Jesu wird in das Grab gelegt. 25104200013
Mausoleum I Twistringen
Kolpingstraße
Karte
25104200014
Mausoleum II Twistringen
Kolpingstraße
Karte
25104200015
Speicher Twistringen
Steller Straße 21
Karte
2-stöck. FW-Bau. W-Traufseite in EG und 1 Gefach breit im OG massiv erneuert. Im Inneren beide Balkenlagen komplett erhalten. Orig. Bachwerk m. verblatteten Kehlbalken erhalten. Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.05 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes für Bau- und Kunstgeschichte verm. 16. Jh., S-Giebel massiv 1834 erneuert 25104200035
Wohnhaus Twistringen
Wildeshäuser Straße 1
Karte
Stattl. 2-gesch. Ziegelbau m. auffälligen Ziersetzungen in Überdurchschnittl. Qualität prägend durch Stellung in der Straßengabel. Bedeutung: Historisch, Städtebaulich. Wesentliche Begründung: 1.06 geschichtliche Bedeutung aufgrund des Zeugnis- und Schauwertes durch beispielhafte Ausprägung eines Stils und/oder Gebäudetypus 25104200030

weitere Bilder
Friedhof (Jüdischer Friedhof) Twistringen
Zur Poggenmühle
Jüdischer Friedhof (Twistringen); Dreieck. Parzelle, frei in der Landschaft gelegen, umgeben von lichtem Baubestand. Schlichte, aufrechte Grabsteine d. späten 19. und frühen 20. Jh. Belegt seit 1805. mit Gräbern russ. Kriegsgefangener. Bedeutung: Historisch. Wesentliche Begründung: 1.01 geschichtliche Bedeutung im Rahmen von Ortsgeschichte 25104200012

. . . Liste der Baudenkmale in Twistringen . . .

Commons: Twistringen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Commons: Denkmale in Twistringen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Affinghausen |Asendorf |Bahrenborstel |Barenburg |Barnstorf |Barver |Bassum |Borstel |Brockum |Bruchhausen-Vilsen | Dickel* |Diepholz |Drebber |Drentwede |Ehrenburg |Eydelstedt |Freistatt |Hemsloh |Hüde |Kirchdorf |Lembruch |Lemförde |Maasen |Marl |Martfeld |Mellinghausen |Neuenkirchen |Quernheim |Rehden |Scholen |Schwaförden |Schwarme |Siedenburg |Staffhorst |Stemshorn |Stuhr |Sudwalde |Sulingen |Syke |Twistringen |Varrel |Wagenfeld |Wehrbleck |Wetschen |Weyhe

* Für diese Gemeinde sind keine denkmalgeschützten Objekte ausgewiesen

. . . Liste der Baudenkmale in Twistringen . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Liste der Baudenkmale in Twistringen . . .

Previous post Liste der Naturdenkmäler im Bezirk Zwettl
Next post Marienkirche (Mehala)