Färöischer Fußballpokal 1993

Der Färöische Fußballpokal 1993 fand zwischen dem 21. März und 22. September 1993 statt und wurde zum 39. Mal ausgespielt. In der Wiederholung des Endspiels, welches jeweils im Gundadalur-Stadion in Tórshavn auf Kunstrasen ausgetragen wurde, siegte B71 Sandur mit 2:1 gegen Titelverteidiger HB Tórshavn und konnte den Pokal somit zum ersten Mal gewinnen. Zudem nahm B71 Sandur dadurch an der Vorrunde vom Europapokal der Pokalsieger 1994/95 teil.

Dieser Artikel behandelt den Färöischen Fußballpokal der Männer. Zu dem Frauenwettbewerb siehe Färöischer Fußballpokal der Frauen 1993.

B71 Sandur und HB Tórshavn belegten in der Meisterschaft die Plätze vier und zwei. Mit SÍF Sandavágur erreichte ein Zweitligist das Viertelfinale.

. . . Färöischer Fußballpokal 1993 . . .

Teilnahmeberechtigt waren folgende 24 A-Mannschaften der vier färöischen Ligen:

1. Deild 2. Deild 3. Deild 4. Deild

  B36 Tórshavn

  B68 Toftir

  B71 Sandur

  GÍ Gøta

  HB Tórshavn

  ÍF Fuglafjørður

  KÍ Klaksvík

  LÍF Leirvík

  TB Tvøroyri

  VB Vágur

  EB/Streymur

  MB Miðvágur

  NSÍ Runavík

  Royn Hvalba

  SÍ Sørvágur

  SÍ Sumba

  SÍF Sandavágur

  Skála ÍF

  Æsir Vestmanna

  AB Argir

  Bóltfelagið Đriv

  Fram Tórshavn

  Kaldbaks Bóltfelag

  Skansin Tórshavn

. . . Färöischer Fußballpokal 1993 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Färöischer Fußballpokal 1993 . . .

Previous post George Strother Gaines
Next post Pitolisant