Born Again (Black-Sabbath-Album)

Born Again ist ein Musikalbum der britischen Heavy-Metal-Band Black Sabbath aus dem Jahr 1983. Es ist das einzige Album der Band mit Ian Gillan als Sänger.

. . . Born Again (Black-Sabbath-Album) . . .

Sänger Ronnie James Dio verließ Black Sabbath Anfang 1983. Bandmanager Don Arden fragte Ian Gillan an, der bis 1973 Sänger bei Deep Purple war und seine Band Gillan Ende 1982 aufgelöst hatte. Zunächst lehnte er ab, sagte aber später nach einem Pubbesuch in betrunkenem Zustand zu, späteren eigenen Angaben zufolge hauptsächlich aus finanziellen Gründen. Am 6. April 1983 gab Black Sabbath den Einstieg von Gillan im Rahmen einer Pressekonferenz in einem Londoner Nachtclub bekannt.[2] Gründungsmitglied Bill Ward ersetzte seinen Nachfolger Vinnie Appice am Schlagzeug.

Aufgrund des neuen Engagements verschob Gillan eine angesetzte Stimmbandoperation und begann mit der Band zu proben. Im Mai 1983 begannen die Aufnahmen in den Manor Studios. Nach deren Abschluss begab sich Gillan in Urlaub und überließ den anderen Bandmitgliedern den Mix und die Fertigstellung des Albums. Er erhielt 20 Exemplare des fertigen Albums und geriet über das Ergebnis so in Wut, dass er alle 20 Alben zerschlug. Nach seiner Meinung war das Plattencover abstoßend und der Klang des Albums wurde beim Mix zerstört.[3]

Auf dem von Steve „Krusher“ Joule entworfenen Schallplattencover ist ein schreiendes rotes Baby mit langen Fingernägeln, Reißzähnen und Hörnern abgebildet. Das oftmals negativ aufgenommene Cover entstand, wie Joule erklärt, unter „außergewöhnlichen Umständen“, im Zuge des Konflikts zwischen der Band und ihrem ursprünglichen Sänger Ozzy Osbourne und seiner Frau Sharon, der Tochter von Black Sabbaths Manager Don Arden. Da Joule zu dieser Zeit auch Osbournes Plattenhüllen entwarf und dies nicht riskieren wollte, entschied Joule sich für lächerliche Entwürfe für Black Sabbath. Das Bild des Säuglings, das er in einer Zeitschrift fand,[4] wurde von ihm überbelichtet, mit Hörnern, langen Fingernägeln und Reißzähnen versehen, farblich verändert und die englische Frakturschrift „bastardisiert“. Während Joule selbst nach eigenen Angaben bei der Illustration kichern musste, gefiel es Don Arden.[5]

. . . Born Again (Black-Sabbath-Album) . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Born Again (Black-Sabbath-Album) . . .

Previous post Paolo Di Canio
Next post Erotische Fotografie