Stadium 974

Das Stadium 974 (arabisch استاد 974) ist ein Fußballstadion im Bezirk Ras Abu Aboud der katarischen Hauptstadt Doha. Die Anlage am Hafen von Doha bietet 40.000 Plätze und ist als eines der Austragungsorte für die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 vorgesehen. Der Name bezieht sich auf die Zahl der 974 bunt angeordneten Schiffscontainer, die verbaut wurden.[1] Darüber hinaus ist 974 die internationale Telefonvorwahlnummer von Katar.[2] Der Hamad International Airport liegt wenige Kilometer vom Stadionbau entfernt.

Stadium 974
Frühere Namen

Ras Abu Aboud Stadium

Daten
Ort KatarDoha, Katar
Koordinaten 25° 17′ 19,8″ N, 51° 33′ 59″ O25.28883251.566386
Betreiber Supreme Committee for Delivery and Legacy
Baubeginn 2018
Eröffnung 30. November 2021 (geplant)
Erstes Spiel 30. November 2021
Vereinigte Arabische EmirateSyrien (geplant)
Oberfläche Naturrasen
Architekt Fenwick Iribarren Architects
Schlaich Bergermann Partner
Hilson Moran
Kapazität 40.000 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Veranstaltungen
Lage
Stadium 974 (Katar)

. . . Stadium 974 . . .

Der Bau begann 2018.[3] Der Entwurf stammt von Fenwick Iribarren Architects in Zusammenarbeit mit Schlaich Bergermann Partner und den Ingenieuren von Hilson Moran. Für Fenwick Iribarren Architects ist es der dritte Stadionentwurf, neben dem Education City Stadium und dem al-Thumama-Stadion, der WM 2022.[4] Die modulare Bauweise mit vorgefertigtenBauteilen, ähnlich den LegoBausteinen, beschleunigte die Arbeiten und senkte die Kosten. Es ist das erste Stadion einer Fußball-Weltmeisterschaft sein, dass komplett zerlegbar, transportabel und an einem anderen Ort wiederverwendbar ist.[5]

Im November 2021 wurde die Fertigstellung des WM-Stadions von Ras Abu Aboud gemeldet. Am 20. November wurde das Stadion virtuell übergeben. Bei der Veranstaltung wurde der Name der WM-Spielstätte veröffentlicht. Aus dem Ras Abu Aboud Stadium, benannt nach dem Stadtbezirk Ras Abu Aboud, wurde das Stadium 974.[1] Es ist der vorletzte Spielort der Fußball-Weltmeisterschaft, der fertiggestellt wurde. Das Endspielstadion Lusail Iconic Stadium ist als letztes im Bau, aber soll in nächsten Wochen folgen.[6]

Das erste Spiel soll im Rahmen des FIFA-Arabien-Pokals 2021 am 30. November zwischen den Vereinigten Arabischen Emiraten und Syrien stattfinden. Insgesamt sollen sechs Partien des Turniers, als Testlauf für die WM, in Ras Abu Aboud ausgetragen werden.[1]

Nach dem WM-Turnier wird das Stadion abgebaut und die Komponenten wie das Dach oder die Sitze bei anderen Stadionbauten außerhalb von Katar eingesetzt werden. Nach der Säuberung des 450.000 großen Geländes sollen dort Freizeit- und Grünanlagen entstehen.[1][3]

Im Stadium 974 sind sechs Spiele des Turniers angesetzt. Darunter ein Halbfinale und das Spiel um Platz 3.[7]

  • 30. Nov. 2021, Gruppe B: Vereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische EmirateSyrien Syrien –:– (–:–)
  • 03. Dez. 2021, Gruppe B: Mauretanien MauretanienVereinigte Arabische Emirate Vereinigte Arabische Emirate –:– (–:–)
  • 04. Dez. 2021, Gruppe D: Sudan SudanAgypten Ägypten –:– (–:–)
  • 07. Dez. 2021, Gruppe C: Jordanien JordanienPalastina Autonomiegebiete Palästina –:– (–:–)
  • 15. Dez. 2021, Halbfinale: Sieger VF 1 – Sieger VF 3 –:– (–:–)
  • 18. Dez. 2021, Spiel um Platz 3: Verlierer HF 1 – Verlierer HF 2 –:– (–:–)

. . . Stadium 974 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Stadium 974 . . .

Previous post Münzprägung
Next post Lingner Altstadtgarten Dresden