Jessica Inacio

Jessica Inacio (* 28. August1991 in Wismar, geborene Jessica Oldenburg[1]) ist eine deutscheHandballspielerin.

Jessica Inacio
Spielerinformationen
Spitzname „Jessi“
Geburtstag 28. August1991
Geburtsort Wismar, Deutschland
Staatsbürgerschaft Deutsche deutsch
Körpergröße 1,82 m
Spielposition Rückraum links
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein HL Buchholz 08-Rosengarten
Trikotnummer 19
Vereine in der Jugend
von – bis Verein
0000 DeutschlandTSG Wismar
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
0000–2009 DeutschlandTSG Wismar
2009–2020 DeutschlandBuxtehuder SV
2010–2012 DeutschlandTSV Travemünde (Zweitspielrecht)
2020– DeutschlandHL Buchholz 08-Rosengarten

Stand: 3. Oktober 2020

. . . Jessica Inacio . . .

Inacio spielte in der Jugend bei der TSG Wismar, für die sie bereits als 16-Jährige in der 2. Handball-Bundesliga auflief[2] und mit der sie 2008 zunächst nordostdeutsche A-Jugendmeisterin wurde.[3] Bei der anschließenden deutschen Meisterschaften erreichte sie mit der Mannschaft den dritten Rang. 2009 wechselte die 1,82 Meter große Rückraumspielerin zum ErstligistenBuxtehuder SV, mit dem sie 2010 den EHF Challenge Cup sowie 2015 und 2017 den DHB-Pokal gewann sowie 2011 und 2012 deutsche Vizemeisterin wurde. Zwischen 2010 und 2012 besaß sie zusätzlich ein Zweitspielrecht für den Zweitligisten TSV Travemünde.[4][5] Kurz vorm Saisonbeginn 2019/20 gab Inacio ihre Schwangerschaft bekannt.[6] Nachdem Inacio nach der Saison 2019/20 ursprünglich ihre Karriere beenden wollte,[7] unterschrieb sie im Oktober 2020 einen Zweijahresvertrag beim Bundesligisten HL Buchholz 08-Rosengarten.[8]

Inacio bestritt drei Länderspiele für die deutsche Juniorinnen-Nationalmannschaft.

  1. abendblatt.de: Keine Ausreden: Am Mittwoch müssen die Luchse liefern vom 2. Juni 2021, abgerufen am 3. Juni 2021
  2. handball-world.com: TSG Wismar verliert auch gegen Harrislee vom 30. März 2008, abgerufen am 22. Oktober 2013
  3. wir-in-mv.de: Meistertitel für Wismarer Handball-Nachwuchs (Memento vom 11. Februar 2016 im Internet Archive) vom 5. Mai 2008, abgerufen am 11. Februar 2016
  4. tsvtravemuende.de: Bundesliga Kader der “Raubmöwen” komplett vom 21. August 2010, abgerufen am 13. März 2016
  5. shz.de: TSV Travemünde: Lizenz beantragt und Kritik erneuert vom 2. April 2012, abgerufen am 13. März 2016
  6. abendblatt.de: Babyboom beim Handball-Bundesligisten Buxtehuder SV vom 6. September 2019, abgerufen am 7. September 2019
  7. handball-world.news: Fünf Routiniers mit Karriereende: Der Kader des Buxtehuder SV für die Saison 2020/21 vom 9. Juli 2020, abgerufen am 9. Juli 2020
  8. handball-world.news: Nach Babypause: Jessica Oldenburg unterschreibt bei Bundesliga-Aufsteiger vom 3. Oktober 2020, abgerufen am 3. Oktober 2020

Personendaten
NAME Inacio, Jessica
ALTERNATIVNAMEN Oldenburg, Jessica (Geburtsname)
KURZBESCHREIBUNG deutsche Handballspielerin
GEBURTSDATUM 28. August 1991
GEBURTSORT Wismar

. . . Jessica Inacio . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Jessica Inacio . . .

Previous post Dr.-Leo-Löwenstein-Kaserne
Next post Ptoion