HK MR308

Das MR308 (Match Rifle 308) ist ein für Sportschützen und Jäger entwickeltes Selbstladegewehr des deutschenWaffenherstellersHeckler & Koch im Kaliber7,62 × 51 mm NATO. Es ist die zivile Variante des SturmgewehresHK417, der Name bezieht sich auf die Alternativbezeichnung .308 Winchester der Munition. Vom MR308 wurde wiederum die militärische Variante HK241 abgeleitet (G28 der Bundeswehr (davon wiederum das zivile G28Z), M110A1 der U.S. Army).

HK MR308
Allgemeine Information
Zivile Bezeichnung: MR308, MR762, HK241
Militärische Bezeichnung: Deutschland Deutschland: G28
Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten: M110A1
Entwickler/Hersteller: Heckler & Koch
Produktionszeit: seit 2009
Modellvarianten: MR308 A3, MR308 A3-28, HK241,G28Z
Waffenkategorie: Selbstladegewehr
Ausstattung
Gesamtlänge: 815 bis 1072 mm
Gewicht: (ungeladen) 4,28 bis 5,10 kg
Lauflänge: 330, 421, 508 mm
Technische Daten
Kaliber: 7,62 × 51 mm NATO (.308 Winchester)
Mögliche Magazinfüllungen: 2, 5, 10, 20 Patronen
Munitionszufuhr: Kastenmagazin
Feuerarten: Einzelfeuer
Anzahl Züge: 4
Drall: rechts
Montagesystem: Picatinny-Schiene
Verschluss: Drehkopfverschluss
Ladeprinzip: Gasdrucklader
Listen zum Thema

. . . HK MR308 . . .

Das MR308 wurde aus dem HK417 entwickelt; im Gegensatz zu diesem kann es nur Einzelfeuer schießen. Dauerfeuer ist durch das deutsche Waffenrecht bei zivilen Waffen nicht erlaubt, daher wurde die Konstruktion gegenüber dem HK417 so geändert, dass ein Umbau in eine vollautomatische Kriegswaffe nicht möglich ist. Wesentliche Teile beider Waffen können nicht gegeneinander ausgetauscht werden. Das MR308 mit den Lauflängen 421 mm (16,5 Zoll) und 508 mm (20 Zoll) ist für die schießsportliche und jagdliche Verwendung zugelassen, während die Mustermodelle mit den Lauflängen 305 mm (12 Zoll) und 406 mm (16 Zoll) nur für jagdliche Einsatzzwecke zugelassen waren.[1]

Das MR308 ist ein Gasdrucklader mit Drehkopfverschluss. Die Waffe basiert grundsätzlich auf den amerikanischen AR-Modellen, hat aber einen Gaskolben mit kurzem Hub anstelle der direkten Beaufschlagung des Verschlussträgers. Sie ist modular aufgebaut und wurde als Modellvariante A1 ab Werk ohne jedes Zubehör ausgeliefert; selbst Kimme und Korn fehlten. Zubehör und Optiken können mittels der Montageschiene angebracht werden.

In Tests von Waffenzeitschriften wird der Waffe eine für ein Selbstladegewehr sehr gute Präzision und geringe Störungsanfälligkeit bei unterschiedlicher Munition bescheinigt. Dabei konnten – je nach verwendeter Munition – auf 100 m Entfernung Streukreise ab 26 mm (0,89 MoA) für jeweils 5 Schuss ermittelt werden.[2]

In den USA wird das MR308 als MR762 zivil vermarktet.

Ab der Modellvariante A3 wurde ein offenes Visier, ein beidseitiger Verschlussfanghebel und beidseitig bedienbarer Magazinhalter Standard. Das MR308 A3 ist in den Lauflängen 13, 16,5 und 20 Zoll verfügbar.

Die Modellvariante A3-28 ähnelt optisch dem HK241/G28, hauptsächlich durch die Verwendung der gleichen Schulterstütze und des gleichen, längeren Aluminium-Handschutzes mit STANAG-4694-Schiene auf 12 Uhr und Picatinny-Schiene auf 3, 6 und 9 Uhr. Das A3-28 ist mit 16,5- und 20-Zoll-Lauf erhältlich. Zusätzlich zum standardmäßigen Schwarz kann es, wie das HK241/G28, auch in RAL 8000 (Grünbraun) geordert werden.

. . . HK MR308 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . HK MR308 . . .

Previous post Wādī el-Ubeiyiḍ
Next post Malorie Blackman