Finnische Fußballnationalmannschaft/Europameisterschaften

Der Artikel beinhaltet eine ausführliche Darstellung der finnischen Fußballnationalmannschaft der Männer bei Europameisterschaften und den Qualifikationen dazu. Finnland konnte sich 2019 zum ersten Mal für eine Endrunde zur Europameisterschaft qualifizieren.

Finnland
EM-Rekordtorschütze: Joel Pohjanpalo (1)
EM-Rekordspieler: 6 Spieler (je 3)
Rang: 31
Bilanz
3 EM-Spiele
1 Sieg
0 Unentschieden
2 Niederlagen
1:3 Tore
Statistik
Erstes EM-Spiel
Danemark Dänemark 0:1 Finnland Finnland
12. Juni 2021, Kopenhagen, Dänemark
Höchster EM-Sieg
Danemark Dänemark 0:1 Finnland Finnland
12. Juni 2021, Kopenhagen, Dänemark
Höchste EM-Niederlage
Belgien Belgien 2:0 Finnland Finnland
21. Juni 2021, Sankt Petersburg (RUS)
Erfolge
Europameisterschaft
Endrundenteilnahmen 1 (Erste: 2021)
Beste Ergebnisse Vorrunde (2021)
(Stand: 21. Juni 2021)

. . . Finnische Fußballnationalmannschaft/Europameisterschaften . . .

Finnland konnte sich erstmals im November 2019 für die 2021 stattfindende Endrunde zur Europameisterschaft qualifizieren.

Jahr Gastgeberland Teilnahme bis … Letzte(r) Gegner Ergebnis Trainer Bemerkungen und Besonderheiten
1960 Frankreich nicht teilgenommen
1964 Spanien nicht teilgenommen
1968 Italien nicht qualifiziert in der Qualifikation an der Sowjetunion gescheitert
1972 Belgien nicht qualifiziert in der Qualifikation an Rumänien gescheitert, das sich aber auch nicht qualifizieren konnte.
1976 Jugoslawien nicht qualifiziert in der Qualifikation an der Niederlande gescheitert.
1980 Italien nicht qualifiziert in der Qualifikation an Griechenland gescheitert
1984 Frankreich nicht qualifiziert in der Qualifikation an Portugal gescheitert
1988 BR Deutschland nicht qualifiziert in der Qualifikation an Dänemark gescheitert
1992 Schweden nicht qualifiziert in der Qualifikation an Titelverteidiger Niederlande gescheitert
1996 England nicht qualifiziert in der Qualifikation an Russland und Schottland gescheitert
2000 Niederlande und Belgien nicht qualifiziert in der Qualifikation an Titelverteidiger Deutschland und der Türkei gescheitert.
2004 Portugal nicht qualifiziert in der Qualifikation an Italien und Wales gescheitert, das sich aber auch nicht qualifizieren konnte.
2008 Österreich und Schweiz nicht qualifiziert in der Qualifikation an Polen und Portugal gescheitert
2012 Polen und Ukraine nicht qualifiziert in der Qualifikation an der Niederlande und Schweden gescheitert
2016 Frankreich nicht qualifiziert in der Qualifikation an Nordirland, Rumänien und Ungarn gescheitert
2021 Europa Vorrunde Dänemark, Russland, Belgien Markku Kanerva Finnland konnte sich erstmals qualifizieren. Bei der Endrunde als fünftbester Gruppendritter ausgeschieden.

. . . Finnische Fußballnationalmannschaft/Europameisterschaften . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Finnische Fußballnationalmannschaft/Europameisterschaften . . .

Previous post Florian Holsboer
Next post Karl von Lechler