Edmond Tulasne

Louis René Étienne auch Edmond Tulasne[1] (* 12. September1815 in Azay-le-Rideau, Frankreich; † 22. Dezember1885 in Hyères) war ein französischer Botaniker und Mykologe. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „

Tul.

Edmond Tulasne

. . . Edmond Tulasne . . .

Tulasne studierte zunächst Rechtswissenschaften und war danach Rechtsanwalt. Neben seinem Beruf beschäftigte er sich mit botanischen Studien. 1842 wurde er Assistent (aide-naturaliste) am Muséum national d’histoire naturelle in Paris, wo er sich mit Blütenpflanzen und mit Kryptogamen beschäftigte. 1854 wurde Tulasne Mitglied der Académie des sciences in Paris. Seit 1854 war er korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften[2] 1857 wurde er Mitglied der Leopoldina.[3] 1869 wurde er als korrespondierendes Mitglied in die Preußische Akademie der Wissenschaften aufgenommen.

Seine ersten Arbeiten bezogen sich auf Systematik der Phanerogamen (Leguminosen, Podostemaceen, Monimiaceen). Dann veröffentlichte er mit seinem Bruder Charles Tulasne Arbeiten zur Entwicklungsgeschichte der Pilze. Damit trug Tulasne wesentlich zur Kenntnis der kleineren parasitischen Pilze, vor allem der Rost- und Brandpilze und deren Entwicklungszyklen bei. Weitere Taxa, die von Tulasne bearbeitet wurden, waren Mutterkorn und andere Schlauchpilze, damals Pyrenomyceten (Formen mit Perithecium) und Diskomyceten (mit Apothecium) genannt.

Von Tulasne wurden unter anderem folgende Pilztaxa beschrieben:

Sein Bruder Charles Tulasne (1816–1884) steuerte vor allem die Illustrationen zu den Büchern bei.

. . . Edmond Tulasne . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Edmond Tulasne . . .

Previous post Fabrique Nationale AS 24
Next post Hermann von Hatzfeldt