Büsum (Schiffstyp)

Der Typ Büsum ist ein kleinerer Mehrzweckschiffstyp der Büsumer Werft in Büsum.

Typ Büsum
Die Zanoobia
Die Zanoobia
Schiffsdaten
Bauwerft Büsumer Werft, Büsum
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
80,50 (89,70) m (Lüa)
74,50 (83,18) m (Lpp)
Breite 13,60 m
Seitenhöhe 8,50 m
Tiefgang max. 6,04 m
Vermessung 1399 (1599) BRT
Maschinenanlage
Maschine 1 × Dieselmotor
Maschinen-
leistung
2.800 PS (2.059 kW)
Höchst-
geschwindigkeit
12,75 kn (24 km/h)
Propeller 1
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 3600 (4100) tdw
Container – (122) TEU
Sonstiges
Klassifizierungen Germanischer Lloyd
Anmerkungen
Daten

Viggo Scan (Basisversion)

Daten in Klammern

Vera Bentsen (verlängerte Version ab Baunummer 247)

. . . Büsum (Schiffstyp) . . .

Die Baureihe wurde in den 1970er Jahren in über 20 Einheiten und mehreren Ausführungen von der Büsumer Werft gebaut, welche die Schiffe auch konzipierte. Der Typ Büsum stellte einen Erfolgstyp dar, welcher über mehrere Jahre das Rückgrat der Produktion auf der Werft bildete und als Grundlage der größeren Semicontainerschiffe diente. Alle Schiffe der Baureihe wurden von skandinavischen Reedereien geordert. Die Typ-Büsum-Schiffe hatten zwei Luken, die mit hydraulischen Faltlukendeckeln verschlossen wurden. Als eigenes Ladegeschirr standen zwei Kräne zur Verfügung. Innerhalb der Bauserie wurden, den Wünschen der Auftraggeber entsprechend, verschiedene Hauptmotore verwendet.

Bau-Nr. Schiffsname IMO-
Nummer
Stapellauf
Ablieferung
Auftraggeber Umbenennung und Verbleib
241 Viggo Scan 7206378 18.02.1972
xx.04.1972
Blaesbjerg & Co., Aarhus 1975 Arward → 2009 Karim H. → 2011 Nawal III, im Dezember 2016 in Alang abgebrochen
242 Super Scan 7218400 03.06.1972
xx.09.1972
Blaesbjerg & Co., Aarhus 1979 Kutina → 1990 Conti Blue → 1999 Miriam → 2001 Lady Queen → 2002 Asya 1 → 2003 Admiral → 2005 General, so 2020 in Fahrt
243 Heavy Scan 7229693 29.09.1972
24.11.1972
Blaesbjerg & Co., Aarhus 1983 Ston → 1989 Stonebank → 1990 Seletar Jaya → 1994 Reunion → 1997 Gembira, am 8. September 2011 aus dem Register gelöscht
244 Conny Bewa 7304352 20.01.1973
16.03.1973
Bewa Line A/S, Kopenhagen 1977 Gerda Bentsen → 1978 Gerda B → 1980 Hannatu → 1985 Gerda→ 1989 Nan Yun 837 → 1991 Hai Bao → 2000 Sea Farer, am 21. März 2012 aus dem Register gelöscht
245 Wivi Bewa 7315624 28.04.1973
15.06.1973
Bewa Line A/S, Kopenhagen 1977 Birgitte Bentsen → 1978 Birgitte B → 1980 Birgitte → 1987 Leiv Eiriksson → 1990 Sea Pearl → 1998 Pearl II → 2000 Nordvik → 2001 Maria, im April 2010 in Zhangjiagang abgebrochen
246 Sally Bewa 7328126 06.08.1973
09.10.1973
Bewa Line A/S, Kopenhagen 1975 Ulcas → 1989 Chi Wan 301, am 29. März 2012 aus dem Register gelöscht
247 Vera Bentsen 7349924 30.11.1973
06.02.1974
Bentsen A/S, Dragör 1979 Xi Jiang, am 7. Oktober 1982 nahe Kushima auf Position 31.32N/131.36E gesunken
248 Mercandian Sea 7361673 23.03.1974
25.05.1974
Mercandia Rederierne A/S, Kopenhagen 1976 Ege Meltemi → 1989 West Sea → 1991 Westsea → 1991 Candia → 1994 Pernille → 1996 Nuni Danielsen → 1998 Pernille → 1999 Wisdom → 2002 Hope, im Februar 2007 in Cartagena de Indias abgebrochen
256
(195)
Susann Bentsen 7361752 05.10.1974
18.10.1974
Bentsen A/S, Dragör Bau zur Brand-Werft in Oldenburg ausgelagert (dortige Baunummer 195), 1979 Huan Jiang → 1998 Yu Zhuang → 2000 Jia Tai → 2000 Rui Hsing, am 14. Juni 2012 aus dem Register gelöscht
254
(196)
Mercandian Sky 7361738 11.03.1975
19.04.1975
Mercandia Rederierne A/S, Kopenhagen Fertigstellung durch Brand-Werft in Oldenburg (dortige Baunummer 196), 1981 Pep Antares → 1984 Pav Trader → 1986 Petra II → 1988 Trampaco Sailor → 1993 Sailor → 1994 Progress Lilly, am 10. Februar 2011 in Alang zum Abbruch auf den Strand gesetzt
251 Anett Bentsen 7361702 12.04.1975
06.06.1975
Bentsen A/S, Dragör 1978 Calabar → 1978 Liang Jiang → 1997 Yu Kang, am 14. Juni 2012 aus dem Register gelöscht
252 Agnes Dania 7361714 28.06.1975
28.08.1975
Bentsen Line, Kopenhagen 1985 Polly Premier → 1992 UB Premier → 1996 W. Premier → 1997 Victory 8 B, am 3. Juli 2003 vor Vila Velha auf Position 20.41S/40.23W als künstliches Riff versenkt
253 Rosa Dania 7361726 20.09.1975
13.11.1975
Bentsen Line, Kopenhagen 1983 Flamal → 1988 Polly Prosper → 1992 UB Prosper → 1996 W. Prosper, am 24. Januar 2003 abgebrochen
255 Baltic Sea 7361740 05.12.1975
06.02.1976
Steencoasters A/S, Assen 1977 Alice Steen → 1980 Pep Atlantic → 1984 Ted Trader → 1985 Blue Atlantic → 1989 Kong Tong Dao → 2003 Chang Hai 111, am 14. Juni 2012 aus dem Register gelöscht
257 Mercandian Sun 7408885 05.03.1976
30.04.1976
Mercandia Rederierne A/S, Kopenhagen 1981 Pep Altair → 1983 Ufuk → 1995 Kaptan Murat → 2007 Tokay Atar, am 14. August 2016 im Hafen von Samsun auf Grund gelaufen, nachdem das auf Reede liegende Schiff im Sturm den Anker verloren hatte; anschließend in Samsun an die Kette gelegt und dort verblieben (Stand Februar 2020)
259 Aledreesi 7420118 21.05.1976
03.08.1976
Iraqui Maritime Transport, Bagdad 2002 Hashin → 2003 Bushra I → 2005 Suad N. → 2006 Nazim N. → 2007 Almarwa, ab dem 29. Juli 2011 in Aliağa abgebrochen
260 Alzawraa Alzawraa 28.08.1976
01.11.1976
Iraqui Maritime Transport, Bagdad 2002 Veesham 15, am 15. September 2011 aus dem Register gelöscht
261 Zanoobia 7420132 20.11.1976
02.02.1977
Iraqui Maritime Transport, Bagdad 2002 Veesham 18, am 16. September 2011 abgebrochen
262 Alkhansaa 7420144 11.02.1977
16.04.1977
Iraqui Maritime Transport, Bagdad 2003 als Totalverlust gemeldet
263 Mercandian Star 7514323 07.05.1977
10.07.1977
Mercandia Rederierne A/S, Kopenhagen 1982 Gulf Empress → 1985 Mida → 1988 Polly Pioneer → 1992 UB Pioneer → 1996 Apollo Pioneer → 2002 Batoul A → 2009 Island Princess → 2010 Ben Majid, am 2. Mai 2011 zum Abbruch in Gadani auf den Strand gesetzt
264 Mercandian Moon 7514311 29.07.1977
07.10.1977
Mercandia Rederierne A/S, Kopenhagen 1982 Gulf Duchess → 1985 Antigoni → 1988 Polly Prestige → 1992 UB Prestige → 1996 Apollo Prestige → 2003 Omniyat, so 2020 in Fahrt
Daten: Equasis[1], grosstonnage[2]

. . . Büsum (Schiffstyp) . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Büsum (Schiffstyp) . . .

Previous post Lilli Hollunder
Next post The Client List (Fernsehserie)