Bad Driburg

Bad Driburg, traditionelles Moor- und Mineralheilbad im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge, liegt im Osten von Nordrhein-Westfalen und ist das einzige gräfliche Privatheilbad Deutschlands.

Bad Driburg
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Einwohner
18.554 (2014), 18.930 (2017)
Höhe
220 m
Tourist-Info +49525398940
www.bad-driburg.com
keine Touristinfo auf Wikidata:
Lage
Lagekarte von Nordrhein-Westfalen
Bad Driburg

. . . Bad Driburg . . .

Laut einer 2008 durchgeführten, länderübergreifenden Kurortanalyse des Europäischen Tourismusinstituts Trier (ETI) ist Bad Driburg die NR. 1 der Heilbäder in NRW. Die Lage im Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge, die natürlichen Heilmittel sowie die moderne Medizin der sieben Kliniken und des Therapiezentrums begründen die über 230-jährige Geschichte als Kurort, die untrennbar mit der Geschichte der Grafen von Oeynhausen-Sierstorpff verbunden ist.

Bad Driburg liegt im Herzen Deutschlands und ist gut zu erreichen.

Der nächste große Flughafen “Paderborn Lippstadt” ist 43 km von Bad Driburg entfernt. Man erreicht ihn in ca. 30-40 Minuten.

Bad Driburg hat einen eigenen Haltepunkt und ist in den bestehenden Taktfahrplan der Deutschen Bahn AG und der Nord West Bahn einbezogen.

Aus dem Ruhrgebiet und den nördlichen Bundesländern fahren verschiedene private Anbieter individuell nach Bad Driburg wie Krüger-Reisen aus Extertal oder Triple T Reisen aus Essen.

Bad Driburg liegt an der gut ausgebauten Bundesstraße B 64 sowie in Nähe der Autobahnen A44 und A 33.

Das nächst größere schiffbare Gewässer ist die Weser, die sich in ca. 30 km Entfernung befindet.

Bad Driburg liegt an den überregionalen Radwegen R2 und R 51 und auch die bekannten Radwege R1 und R99 (Weserradweg) befinden sich in unmittelbarer Nähe.

Bad Driburg liegt direkt am Europäischen Fernwanderweg E1, der sich auf dieser Strecke auch Eggeweg nennt und gemeinsam mit dem Hermannsweg die Wanderregion “Hermannshöhen” bildet. Die Hermannshöhen gehören zu den Top Trails of Germany, den zwölf schönsten Fernwanderwegen Deutschlands.

Karte von Bad Driburg

. . . Bad Driburg . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikivoyage. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Bad Driburg . . .

Previous post Olympische Sommerspiele 1948/Fußball
Next post Sri-Lanka-Leopard