Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004

article - Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004

Die Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004 war das 58. Turnier in dieser Disziplin des Karambolagebillards und fand vom 11. bis zum 15. Februar 2004 in Hellemmes, in der Nähe von Lille statt. Es war die 16. Cadre-47/2-Europameisterschaft in Frankreich.

58. Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004
Hellemmes
Turnierdaten
Turnierart: Europa Europameisterschaft Europa
Turnierformat: Round Robin/Knock-out
Ausrichter: CEB / FFB
Turnierdetails
Austragungsort:  ?,
HellemmesFrankreich Frankreich[1]
Eröffnung: 11. Februar 2004
Endspiel: 15. Februar 2004
Teilnehmer: 47
Titelverteidiger: NiederlandeDave Christiani
Sieger: SchweizXavier Gretillat
2. Finalist: OsterreichArnim Kahofer
3. Platz: Niederlande Henri Tilleman
Frankreich Eric Castaner
Preisgeld: Amateureuropameisterschaft
Rekorde
Bester GD: 112,50Niederlande Henri Tilleman
Bester ED: 300,00SchweizXavier Gretillat
000000Niederlande Henri Tilleman
Höchstserie (HS): 003000SchweizXavier Gretillat
000000Niederlande Henri Tilleman
Spielstätte auf der Karte
2003 2005
Logo CEB (ausrichtender Verband)

. . . Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004 . . .

Seinen zweiten Europameistertitel im Cadre 47/2 holte sich der Schweizer Xavier Gretillat. Im Finale schlug er seinen oftmaligen Trainingspartner Arnim Kahofer aus Wien knapp mit 300:268 in vier Aufnahmen. Dritter wurde zusammen mit Eric Castaner wurde Henri Tilleman, der wieder einmal den besten Durchschnitt spielte. Erstmals seit 1957 war kein Deutscher im Hauptturnier vertreten. Fabian Blondeel scheiterte als Bester in der Hauptqualifikation und wurde am Ende Neunter.

Gespielt wurden zwei Vorqualifikationen bis 200 Punkte. Die Hauptqualifikation wurde bis 250 Punkte gespielt. In der qualifizierten sich die sieben Gruppensieger für das Hauptturnier. Es wurde zwei Gruppen á vier Spieler gebildet. Die beiden Gruppenbesten qualifizierten sich für die KO-Runde. Hier wurde bis 300 Punkte gespielt. Platz drei wurde nicht ausgespielt.

Die Qualifikationsgruppen wurden nach Rangliste gesetzt. Es gab außer dem Titelverteidiger keine gesetzten Spieler mehr für das Hauptturnier.

  1. MP = Matchpunkte
  2. GD = Generaldurchschnitt
  3. HS = Höchstserie

[1]

Qualifiziert aus der Vor-Vor-Qualifikation in die Vor-Qualifikation
Platz Name MP Pkte Aufn. GD BED HS
1 Frankreich Xavier le Roy 4:0 400 14 28,57 28,57 96
2 Frankreich David Jacquet 4:0 400 16 25,00 40,00 101
3 Frankreich Johann Petit 4:0 400 17 23,52 66,66 109
4 Belgien William Matthijs 4:0 400 20 20,00 22,22 81
5 Griechenland Nicolas Gerassimopoulos 2:2 339 11 30,81 50,00 84
6 Belgien Robby Sonck 2:2 343 20 17,15 16,66 81
7 Frankreich Pascal Dessaint 2:2 290 8 36,25 66,66 123
Qualifiziert aus der Vor-Qualifikation in die Haupt-Qualifikation
Platz Name MP Pkte Aufn. GD BED HS
1 Frankreich David Jacquet 4:0 400 6 66,66 100,00 158
2 FrankreichXavier Carrer 4:0 400 7 57,14 66,66 186
3 Spanien Esteve Mata 4:0 400 8 50,00 50,00 157
3 Niederlande Freek Ottenhof 4:0 400 9 44,44 100,00 144
5 Niederlande Rini Megens 4:0 400 10 40,00 50,00 124
6 Frankreich Fabien Canonne 4:0 400 11 36,36 200,00 200
7 Griechenland Nicolas Gerassimopoulos 4:0 400 18 22,22 100,00 106

. . . Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004 . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Cadre-47/2-Europameisterschaft 2004 . . .

Previous post Schweizer Leichtathletik-Meisterschaften 2016
Next post Leichtathletik-Europameisterschaften 2014/Diskuswurf der Frauen