Brian Eno/Diskografie

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des britischen Musikers, Musikproduzenten, Musiktheoretikers und bildender KünstlersBrian Eno. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 16,6 Millionen Tonträger verkauft, davon alleine in seiner Heimat über 7,1 Millionen. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Eno ist die Autorenbeteiligung bzw. Produktion von Coldplays Viva la Vida or Death and All His Friends mit über 4,9 Millionen verkauften Einheiten.

. . . Brian Eno/Diskografie . . .

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[1]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
 DE  UK
1973 Here Come the Warm Jets UK26
(2 Wo.)UK
1978 Music for Films UK55
(1 Wo.)UK
Ambient 1: Music for Airports UK

Silber

UK

1982 Ambient 4: On Land UK93
(1 Wo.)UK
1992 Nerve Net UK70
(1 Wo.)UK
2005 Another Day on Earth UK75
(1 Wo.)UK
2012 Lux UK77
(1 Wo.)UK
2016 The Ship UK28
(1 Wo.)UK
2017 Reflection UK78
(2 Wo.)UK
2018 Music for Installations DE44
(1 Wo.)DE
2020 Mixing Colours DE69
(1 Wo.)DE

Weitere Soloalben

  • 1974: Taking Tiger Mountain (By Strategy)
  • 1975: Discreet Music
  • 1975: Another Green World
  • 1977: Before and After Science
  • 1983: More Music for Films
  • 1984: Prophecy Theme (Dune from David Lynch)
  • 1985: Thursday Afternoon
  • 1986: More Blank than Frank (Desert Island Selection)
  • 1992: The Shutov Assembly
  • 1993: Neroli
  • 1994: Headcandy
  • 1994: Glitterbug (Soundtrack)
  • 1995: Windows 95 (Soundtrack, The Microsoft Sound)
  • 1996: Textures
  • 1996: Generative Music 1
  • 1997: The Drop
  • 2006: 77 Million Paintings
  • 2010: The Lovely Bones
  • 2017: Sisters

. . . Brian Eno/Diskografie . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikipedia. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Brian Eno/Diskografie . . .

Previous post Schwalmstadt
Next post Liste der denkmalgeschützten Objekte in Leiben