Yaxchilán

Yaxchilán ist eine Maya-Ruine in Chiapas in Mexiko.

Yaxchilán
Provinz
Yaxchilán hat keine übergeordnete Region.
Einwohner unbekannt
kein Wert für Einwohner auf Wikidata:
keine Touristinfo auf Wikidata:
Lage
Lagekarte von Mexiko
Yaxchilán

. . . Yaxchilán . . .

Nur wenige Ruinenstätten liegen in so einem Einklang mit der Umgebung, dass man gar den Eindruck bekommt, diese sei aus dem Regenwald erwachsen. Schon das betreten der Anlage ist oftmals begleitet durch das lautstarke Brüllen der Brüllaffen. Kaum zu glauben, dass hier strategisch direkt am Usumacinta-Fluss ein regionales Machtzentrum der Mayas in der klassischen Periode entstand. Schon früh wurde hier gesiedelt, doch lange fristete dieser Ort den Status einer unbedeutenden Kleinstadt. Doch das änderte sich als am zweiten August im Jahre 320 n. Chr. Yat-Balam den Königsthron bestieg und eine lange Dynastie einleitete. Durch Bündnisse mit starken Partnern wie Piedras Negras oder Tikal gelangten kleinere regionale Städte wie Bonampak unter Kontrolle dieser Stadt. Im Jahre 654 trat man in den Krieg mit Palenque und wetteiferte mit dieser Metropole um die Vorherrschaft in der Region. Um 700 n. Chr. erreichte die Stadt unter dem König Schild-Jaguar II. die größte Macht. Der König K’inich Tatb’u Schädel III ist der letzte bekannte König im frühen neunten Jahrhundert.

Königsfolge in Yaxchilán
  • Yopaat B’alam I 359–??? n. Chr. wahrscheinlich Gründer der Dynastie
  • Schild Jaguar I ???-??? n. Chr.
  • Vogel Jaguar I 378–389 n. Chr.
  • Hirschgeweih Schädel 389–402 n. Chr.
  • Herscher 5 402–??? n. Chr.
  • K’inich Tatb’u Schädel I ???–??? n. Chr.
  • Mond Schädel ???–467 n. Chr.
  • Vogel Jaguar II 467–??? n. Chr.
  • Konten Auge Jaguar I ???-518 n. Chr.
  • K’inich Tatb’u Schädel II 526-??? n. Chr.
  • Konten Auge Jaguar II um 530 n. Chr.
  • Vogel Jaguar III 629-??? n. Chr. Zog gegen Palenque in den Krieg
  • Schild Jaguar II 681-742 n. Chr. Größte Ausdehnung der Stadt
  • Yopaat B’alam II um 750 n. Chr.
  • Vogel Jaguar IV 752-768 n. Chr.
  • Schild Jaguar III 769-??? n. Chr.
  • K’inich Tatb’u Schädel III Anfang 9.Jhdt. n. Chr.Letzter bekannter Herrscher
Hafen in Frontera Corozal bei Yaxchilán

Die übliche Anreise erfolgt zunächst über den Fronteriza highway von Palenque nach Frontera Corozal. Hier ist ein kleiner Hafen, wo man in ein Boot umsteigen kann. Zahlreiche liegen hier abfahrbereit. Hier übernimmt dann zumeist auch ein lizenzierter Guide die Führung der die Touristen dann auch über die Anlage führt. Dieses fährt 25 km den Fluss hinab zu den Anlagen. Die komplette Tour (inklusive Frühstück, Mittagessen und Besichtigung Bonampak) wird täglich von zahlreichen Anbietern angeboten. Zwar kann man diese auch über deutsche Anbieter aus Deutschland reservieren, doch ist die vor Ort Buchung wesentlich preiswerter. Für die Fahrt sollte man vorsichtshalber ein paar extra Pesos mitnehmen. Von Zeit zu Zeit kommt es zu kleineren Straßensperren der Anwohner des Fronteriza Highways. Nach Zahlung eines kleinen Betrages (10 bis 20 Pesos) kann man dann passieren.

. . . Yaxchilán . . .

Dieser Artikel stammt von der Website Wikivoyage. Der Originalartikel kann etwas gekürzt oder modifiziert sein. Einige Links wurden möglicherweise geändert. Der Text ist lizenziert unter “Creative Commons – Attribution – Sharealike” [1] und ein Teil des Textes kann auch unter den Bedingungen der “GNU Free Documentation License” [2] lizenziert werden. Für die Mediendateien können zusätzliche Bedingungen gelten. Durch die Nutzung dieser Website stimmen Sie unseren rechtlichen Seiten zu . Weblinks: [1] [2]

. . . Yaxchilán . . .

Previous post Narzissen
Next post Hochemmerich